Die Sache mit dem aufrechten Gang

…und wie five® den Alltag beeinflussen kann.
Auf Basis der Biokinematik des Freiburger Arztes Walter Packi wurde die five®-Methode entwickelt. Es handelt sich um spezielle Bewegungen, die jene Muskeln ansprechen, die zu Verspannungen neigen oder durch unseren Alltag stark verkürzt sind.

Mit dem five® Rücken- und Gelenkkonzept wird der gesamte Körper gegen seine Gewohnheiten gestreckt und trainiert. Mit Rückwärtsbewegungen arbeitet five® entgegen der gebeugten Haltung. Der Mensch wird aufgerichtet, Atmung, Durchblutung und Energiefluss werden angeregt.

Unser Körper arbeitet mit Muskelschlingen, in denen sich die zu bewegenden Gelenke befinden. Eine schmerzfreie Bewegung funktioniert nur, wenn sich ein Muskel aktiv zusammenzieht und der Partnermuskel auf der anderen Seite dementsprechend nachgibt. Für das körperliche Wohlbefinden sowie die reibungslosen Bewegungsabläufe ist nicht die kräftige oder schwache Muskulatur ausschlaggebend, sondern allein die Länge und Spannung eines Muskels.

five® Rücken- und Gelenkkonzept trainiert alle Bewegungsabläufe des biologischen Systems und spricht den gesamten Körper mit all seinen Muskel- und Faszienketten an. Das Zurückführen in die natürliche Bewegung sollte daher Bestandteil einer wirkungsvollen Prävention sein. Besonderes Augenmerk ist auf die vordere Muskelkette zu richten. Diese kann durch tägliches Sitzen und eine krumme Haltung, in ihrer stark verkürzten Form, ihren dynamischen und statischen Aufgaben im Körper nicht mehr gerecht werden.

five® arbeitet unter maximaler Aktivität der ganzen Muskelketten. Somit kann unser Gehirn neue Bewegungsmuster erkennen und abspeichern. Dadurch wird nicht nur ein einen kurzfristigen Effekt, sondern die Muskulatur wird nachhaltig lang und geschmeidig trainiert.